Augustinus unser Namenspatron

Anna-Katharina-Emmerick-Str. 29 - 48249 Dülmen
Anna-Katharina-Emmerick-Str. 29 - 48249 Dülmen
Aurelius Augustinus wird in Nordafrika am 13. November 354 geboren. Augustinus besucht die Grundschule seiner Heimatstadt Thagaste. Schon in jungen Jahren möchte er Lehrer für Redekunst werden. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Mit 17 Jahren freundet sich Augustinus mit einem etwa gleichaltrigen Mädchen an. Sie bekommen ein Kind, das sie Adeodatus – von Gott gegeben – nennen. Bald darauf wird Augustinus Lehrer für Redekunst. Er hat es als Lehrer nicht immer leicht. So geht er nach zehn Jahren als Meister der Beredsamkeit nach Italien. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus will nicht nur Erfolg und Freude im Leben, er will das Leben selbst verstehen, den Sinn des Lebens. Er besucht die Gottesdienste des Bischofs Ambrosius in der italienischen Stadt Mailand. Schließlich entscheidet er sich, sein Leben auf Gott zu bauen. Er spürt: „Die Wahrheit, die ich suche, ist Gott selbst.“ Augustinus zieht sich mit Freunden für einige Zeit in die Stille nach Nordafrika zurück. Er will viel nachdenken über sein Leben, über Gott, in der Bibel lesen und sich vorbereiten auf die Taufe... Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html In der Osternacht des Jahres 378 wird Augustinus, wieder zurück in Italien, von Bischof Ambrosius getauft. Augustinus kehrt in seine Heimat nach Nordafrika zurück. Er lebt dort mit Freunden und Verwandten in einer christlichen Gemeinschaft. Adeodatus, sein Sohn, gehört ebenfalls zu dieser Gemeinschaft. Er stirbt bald mit 17 Jahren an einer Krankheit im Jahre 389. Augustinus reist in die 80 km entfernte Stadt Hippo. Als der dortige Bischof Valerius und die Leute Augustinus erkennen, wollen sie ihn überzeugen, dass er Priester werden soll. Er wird bald darauf Priester in Hippo. Augustinus wird im Jahre 396 zum Bischof von Hippo eingesetzt. Er ist 41 Jahre alt. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus gründet mehrere Männer- und Frauenklöster. Augustinus hat um das Jahr 400 – also vor gut 1600 Jahren - Lebensregeln für diese christlichen Gemeinschaften geschrieben. Das ist die sogenannte Augustinusregel. Augustinus hilft auch mit anderen guten Taten bis zu seinem Lebensende. Er stirbt mit 75 Jahren in Hippo am 28.  August im Jahre 430. Augustinus ist einer der berühmtesten Schriftsteller und Denker der Christenheit – bis heute.
Augustinus-Schule
Augustinus-Schule

Augustinus unser Namenspatron

Anna-Katharina-Emmerick-Str. 29 - 48249 Dülmen Augustinus-Schule
Aurelius Augustinus wird in Nordafrika am 13. November 354 geboren. Augustinus besucht die Grundschule seiner Heimatstadt Thagaste. Schon in jungen Jahren möchte er Lehrer für Redekunst werden. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Mit 17 Jahren freundet sich Augustinus mit einem etwa gleichaltrigen Mädchen an. Sie bekommen ein Kind, das sie Adeodatus – von Gott gegeben – nennen. Bald darauf wird Augustinus Lehrer für Redekunst. Er hat es als Lehrer nicht immer leicht. So geht er nach zehn Jahren als Meister der Beredsamkeit nach Italien. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus will nicht nur Erfolg und Freude im Leben, er will das Leben selbst verstehen, den Sinn des Lebens. Er besucht die Gottesdienste des Bischofs Ambrosius in der italienischen Stadt Mailand. Schließlich entscheidet er sich, sein Leben auf Gott zu bauen. Er spürt: „Die Wahrheit, die ich suche, ist Gott selbst.“ Augustinus zieht sich mit Freunden für einige Zeit in die Stille nach Nordafrika zurück. Er will viel nachdenken über sein Leben, über Gott, in der Bibel lesen und sich vorbereiten auf die Taufe... Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html In der Osternacht des Jahres 378 wird Augustinus, wieder zurück in Italien, von Bischof Ambrosius getauft. Augustinus kehrt in seine Heimat nach Nordafrika zurück. Er lebt dort mit Freunden und Verwandten in einer christlichen Gemeinschaft. Adeodatus, sein Sohn, gehört ebenfalls zu dieser Gemeinschaft. Er stirbt bald mit 17 Jahren an einer Krankheit im Jahre 389. Augustinus reist in die 80 km entfernte Stadt Hippo. Als der dortige Bischof Valerius und die Leute Augustinus erkennen, wollen sie ihn überzeugen, dass er Priester werden soll. Er wird bald darauf Priester in Hippo. Augustinus wird im Jahre 396 zum Bischof von Hippo eingesetzt. Er ist 41 Jahre alt. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus gründet mehrere Männer- und Frauenklöster. Augustinus hat um das Jahr 400 – also vor gut 1600 Jahren - Lebensregeln für diese christlichen Gemeinschaften geschrieben. Das ist die sogenannte Augustinusregel. Augustinus hilft auch mit anderen guten Taten bis zu seinem Lebensende. Er stirbt mit 75 Jahren in Hippo am 28.  August im Jahre 430. Augustinus ist einer der berühmtesten Schriftsteller und Denker der Christenheit – bis heute.

Augustinus unser

Namenspatron

Augustinus-Schule
Aurelius Augustinus wird in Nordafrika am 13. November 354 geboren. Augustinus besucht die Grundschule seiner Heimatstadt Thagaste. Schon in jungen Jahren möchte er Lehrer für Redekunst werden. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Mit 17 Jahren freundet sich Augustinus mit einem etwa gleichaltrigen Mädchen an. Sie bekommen ein Kind, das sie Adeodatus – von Gott gegeben – nennen. Bald darauf wird Augustinus Lehrer für Redekunst. Er hat es als Lehrer nicht immer leicht. So geht er nach zehn Jahren als Meister der Beredsamkeit nach Italien. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus will nicht nur Erfolg und Freude im Leben, er will das Leben selbst verstehen, den Sinn des Lebens. Er besucht die Gottesdienste des Bischofs Ambrosius in der italienischen Stadt Mailand. Schließlich entscheidet er sich, sein Leben auf Gott zu bauen. Er spürt: „Die Wahrheit, die ich suche, ist Gott selbst.“ Augustinus zieht sich mit Freunden für einige Zeit in die Stille nach Nordafrika zurück. Er will viel nachdenken über sein Leben, über Gott, in der Bibel lesen und sich vorbereiten auf die Taufe... Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html In der Osternacht des Jahres 378 wird Augustinus, wieder zurück in Italien, von Bischof Ambrosius getauft. Augustinus kehrt in seine Heimat nach Nordafrika zurück. Er lebt dort mit Freunden und Verwandten in einer christlichen Gemeinschaft. Adeodatus, sein Sohn, gehört ebenfalls zu dieser Gemeinschaft. Er stirbt bald mit 17 Jahren an einer Krankheit im Jahre 389. Augustinus reist in die 80 km entfernte Stadt Hippo. Als der dortige Bischof Valerius und die Leute Augustinus erkennen, wollen sie ihn überzeugen, dass er Priester werden soll. Er wird bald darauf Priester in Hippo. Augustinus wird im Jahre 396 zum Bischof von Hippo eingesetzt. Er ist 41 Jahre alt. Bildquelle: http://ccat.sas.upenn.edu/jod/augustine/gozzoli.html Augustinus gründet mehrere Männer- und Frauenklöster. Augustinus hat um das Jahr 400 – also vor gut 1600 Jahren - Lebensregeln für diese christlichen Gemeinschaften geschrieben. Das ist die sogenannte Augustinusregel. Augustinus hilft auch mit anderen guten Taten bis zu seinem Lebensende. Er stirbt mit 75 Jahren in Hippo am 28.  August im Jahre 430. Augustinus ist einer der berühmtesten Schriftsteller und Denker der Christenheit – bis heute.