Anna-Katharina-Emmerick-Str. 29 - 48249 Dülmen
Anna-Katharina-Emmerick-Str. 29 - 48249 Dülmen
Augustinus-Schule

Ausgabe 1 - Erstes Schulhalbjahr 2017 / 18

Defnes Witzsammlung:
Fritzchen macht die Tassen kaputt. Oma sagt: ,,Geh neue Tassen kaufen.“ Fritzchen sagt: ,,Okay .“Dann geht er ohne zu schauen über die Straße. Da sagt ein Autofahrer: ,,Hast du nicht mehr alle Tassen im Schrank?“ Fritzchen antwortet: „Nein! Ich muss neue kaufen.“ Sagt der Vater zum Sohn : „Wie viele Aufgaben hast du in der Mathearbeit  falsch?“ Der Sohn antwortet :,,Eine!“ Der Vater lobt ihn. „Und was ist mit den anderen?“ „Dafür hat die Zeit leider nicht gereicht!“ Die Lehrerin fragt: ,,Wieso hast du das Wort Löwe im Diktat klein geschrieben?“ Da sagt Lisa: „Weil man keinen Löwe anfassen kann.“ Haumich und Flaumich sitzen auf dem Baum. Flaumich fällt runter, wer bleibt oben? Haumich Fritzchen geht mit dem Opa spazieren. Da sieht er ein 1-Euro-Stück und sagt: „Opa darf ich das aufheben.“ Da meint der Opa:,,Auf keinen Fall!“ Da fragt Fritzchen: „Wieso denn nicht?“ Da erklärt der Opa: „Alles, was auf der Straße ist, darf man nicht aufheben!“ Fritzchen sagt : ,,Okay.“ Ein paar Meter weiter fällt der Opa hin. Dann ruft er : ,,Fritzchen hilf mir hoch!“ Da antwortet Fritzchen: „Das geht leider nicht. Alles, was auf der Straße ist, darf man nicht aufheben!“ Maus und Elefant gehen schwimmen. Da sagt die Maus zum Elefant: „Du musst zuerst ins Wasser springen!“ Da sagt der Elefant : ,,Aber nicht schubsen ! Die Schule brennt. Da sieht der Lehrer wie fünf Kinder Papier in die Flammen werfen. Entsetzt ruft der Lehrer ,,Was macht ihr da!“ Die Kinder antworten: „Wir helfen nur - mit  Löschpapier !“ Die Lehrerin fragt: ,,Ich schwimme, du schwimmst, er schwimmt, wir schwimmen. Was ist das für eine Zeit ?“ Nina meldet sich:,, Schwimmunterricht Frau Lehrerin!“ Die Lehrerin fragt: ,,Was ist weiter von uns entfernt, der Mond oder Amerika?“ Da antwortet Jule: ,,Amerika!“ Da fragt die Lehrerin: ,,Wie kommst du denn darauf?“ Da sagt Jule: ,,Den Mond kann ich jeden Abend sehen, Amerika nicht.“ Da sagt der Lehrer zu Luna: ,,Wenn dein Vater wüsste, wie faul du in der Schule  bist, würde er sicher graue Haare bekommen.“ Da entgegnet Luna: ,,Da würde sich mein Vater aber freuen, denn der hat keine Haare mehr!“ Der Lehrer schimpft: ,,Das Einmaleins muss wie aus der Pistole geschossen kommen. Luise, was ist 2 mal 2?“ Luise antwortet: ,,Peng peng peng peng!“ Sagt die Frau zum Mann: ,,Was hat der Arzt gesagt?“ Der Mann antwortet:,,40.“ Die Frau erklärt: ,,Ich meine, was du hast.“ Der  Mann antwortet: ,,30 .“ Dann wird die Frau sauer: ,,Was fehlte dir denn!“ Der Mann sagt:,, 10 Euro.“
Kreuzworträtsel:
Mias Schulanfang:
Ich bin Schülerin an der Augustinus- Schule.                                                                                    Ich bin als I- Männchen (Einschulkind) an die Schule gekommen. Es ist toll hier. Ein Jahr vorher durften wir an dem gläsernen Schultag gucken, wie die Schule so ist. Am Anfang musste ich mich noch an die Schule gewöhnen. Dann habe ich aber schnell neue Freunde gefunden.Wir bekommen dann unsere Lehrer zugeteilt. Meine Lehrerin war auch sehr nett. Es gibt auch eine Mittagsbetreuung (Kunterbunt) und eine Betreuung mit Essen (OGGS). Ich war die ersten drei Jahre in der Kunterbunt. In der ersten Klasse durfte man noch in die Bücher reinschreiben. In den nächsten Klassen nicht mehr. In der ersten Klasse hat man: Mathe, Deutsch, Sachunterricht, Englisch, Sport, Religion, Musik. Ab und zu sind wir auch in Gottesdienste gegangen. Manchmal sind auch Aufführungen in der Turnhalle gewesen. Heute war zum Beispiel ein Theater über Ernährung bei uns. In der ersten Klasse rechnen wir bis 10. Wenn wir in die zweite Klasse kommen, basteln wir Fähnchen für die neuen Erstklässler. In der zweiten Klasse rechnet man bis 100. Wenn man ganz viel Quatsch macht, kommt man in der Pause in den Regelraum und muss über sein Verhalten nachdenken und Verbesserungsvorschläge machen. Wir haben auch Extraräume für Musik und Sachunterricht. Ein Tag vor den Sommerferien gestalten die Viertklässler eine Abschlussaufführung. In der dritten Klasse haben wir zum ersten mal Schwimmunterricht. Dann fahren wir mit einem Bus ins Düb, so heißt unser tolles Hallenbad. Wir bekommen auch Schwimmabzeichen .In der dritten Klasse rechnen wir bis 1000. Ab der dritten darf man auch in einer AG mitmachen. In der ersten und zweiten Klasse dürfen wir nämlich nur in einen Chor. Wenn wir in die vierte Klasse kommen, sind wir die ältesten an der Schule. Das ist schon was Besonderes für mich. In der vierten Klasse haben wir kein Schwimmen mehr. In der vierten Klasse rechnen wir bis 1 000 000. Über die vierte Klasse kann ich leider noch nicht viel erzählen, weil ich ja selbst noch in der vierten Klasse bin.  Ja , das war mein Text
Kreuzworträtsel:
Vanessas Ponygeschichte:
DER PONYTAUSCH Hallo ich bin Tom und ich bin ein Pony. Ich stehe in einem Paddock mit meinem Freund Rico. Donnerstags ist mein Lieblingswochentag, weil da eine richtig nette Reiterin kommt! Sie macht mir immer eine tolle Massage! Reiten tut sie mich auch ganz toll. Ihre Eltern sind auch total nett! Doch an einem Donnerstag stand ich am Zaun und da kam sie,doch sie nahm nicht mein Halfter, sondern das von meinem Nachbarn Günni und holte auch ihn aus seinem Paddock. Zum Glück ritt sie mich beim nächsten Turnier! Aber am nächsten Donnerstag ritt sie wieder Günni! Ich habe geglaubt, dass sie mich nicht mehr mag. Doch letzten Donnerstag kam sie wieder zu mir!!!!! Ich habe mich so gefreut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Jetzt sind wir wieder als Team vereint. Hallo ich bin Günni und ich bin auch ein Pony. Ich stehe auch in einem Padock. Eines Tages kam eine voll nette Reiterin, die sonst immer Tom reitet. Sie kuschelte mit mir und gab mir sogar Chicorée.Beim Turnier ritt sie mich nicht. Aber am nächsten Donnerstag ritt sie mich wieder. Danach die Woche ritt sie wieder Tom aber kam nach dem Reiten trotzdem zu mir und kuschelte mit mir und gab mir Chicorée.Das machte sie jetzt jede Woche. HAPPY END!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 
Augustinus-Schule
AUSGABE 1 im Jahr 2016
Augustinus-Schule

Warum ist die neuste Ausgabe von Klicker so alt? 

Und:  Wir haben Klicker Jubiläum!

Nach ungefähr zwei Jahren gibt es jetzt wieder Klicker. Jetzt fragt ihr euch bestimmt woran das liegt. Das liegt daran das wir in den zwei Jahren einfach keine Lehrer für Klicker hatten also konnten wir kein Klicker machen. Deswegen ist das alles was ihr findet auch so alt .  Außerdem haben wir Jubiläum weil es seit zehn Jahren an unserer Schule Klicker gibt. Wenn man es ganz genau nimmt möchte haben wir aber kein Jubiläum  weil ja zwei  Jahre fehlen. Aber jetzt sind wir ja da und erzählen euch von unserer Schule und was es sonst noch so zu berichten und zu erzählen gibt. Ich wünsche euch viel  Spaß mit unseren neuen Ideen!                                                                                                                                                            

 „Nützliche Sprüche“

Hallo Leute! Ich habe für euch ein paar nützliche Sprüche zusammen gesammelt: Ich mache gerne Sport. Deswegen auch so selten. Soll ja was besonderes bleiben. Weil Kakao am Baum wächst, ist Schokolade auch irgendwie Obst. Läuft zwar rückwärts und bergab, aber läuft, Zuhause ist da, wo man nicht den Bauch einziehen muss. Bevor ich mich jetzt aufrege,  ist es mir lieber egal. Liebe ist, wenn dich jemand frühmorgens anlächelt, obwohl du aussiehst, wie ein Waschbär auf Drogen Lass dich nicht unterkriegen, sei frech wild und wunderbar. Der leckerste Fisch ist immer noch das Schnitzel. Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreißen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Blumen vielleicht. Oder Gras. Gras geht. Ich bin nicht eingebildet. Mich gibt’s wirklich. Abenddämmerung ist wenn's mir abends dämmert, dass ich noch keine Hausaufgaben gemacht habe. Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer.
Bericht über das Schuljubiläum von Julius Die Augustinus-Schule hat im Jahr 2016 etwas zu feiern. Sie wird 50 Jahre alt und das wird mit dem Augustinustag und einer Schulfeier am 10. Dezember gefeiert. Eine große Schleife wurde um die Schule gebunden. Außerdem wurde eine goldene 50 an einen Eingang geklebt. Viele  Leute die mitfeiern wollen, werden eingeladen. Die Schüler haben Einladungen gebastelt, die an die Gäste verteilt werden. Es wurde eine 50 mit allen Schülern geformt und fotografiert. Wir bekamen Besuch von einem  Zirkus, bei dem die Kinder mitmachen durften. Am Ende gab es eine  Aufführung. Es hat super geklappt und alle Eltern waren stolz auf ihre Kinder. Manche Eltern haben eine DVD bestellt auf der sie Ihre Kinder sehen können.  Es gab auch einen Gottesdienst. Der fand am 7. Oktober um 10 Uhr auf unserem Schulhof statt. Die Eltern der Schüler waren dazu herzlich eingeladen. Nach dem Gottesdienst gab es wie immer ein Frühstück mit allen Lehrern und Schülern.
AUSGABE 1 im Jahr 2016
Augustinus-Schule

Warum ist die neuste Ausgabe von Klicker so alt? 

Und:  Wir haben Klicker Jubiläum!

Nach ungefähr zwei Jahren gibt es jetzt wieder Klicker. Jetzt fragt ihr euch bestimmt woran das liegt. Das liegt daran das wir in den zwei Jahren einfach keine Lehrer für Klicker hatten also konnten wir kein Klicker machen. Deswegen ist das alles was ihr findet auch so alt .  Außerdem haben wir Jubiläum weil es seit zehn Jahren an unserer Schule Klicker gibt. Wenn man es ganz genau nimmt möchte haben wir aber kein Jubiläum  weil ja zwei  Jahre fehlen. Aber jetzt sind wir ja da und erzählen euch von unserer Schule und was es sonst noch so zu berichten und zu erzählen gibt. Ich wünsche euch viel  Spaß mit unseren neuen Ideen!                                                                                                                                                            

 „Nützliche Sprüche“

Hallo Leute! Ich habe für euch ein paar nützliche Sprüche zusammen gesammelt: Ich mache gerne Sport. Deswegen auch so selten. Soll ja was besonderes bleiben. Weil Kakao am Baum wächst, ist Schokolade auch irgendwie Obst. Läuft zwar rückwärts und bergab, aber läuft, Zuhause ist da, wo man nicht den Bauch einziehen muss. Bevor ich mich jetzt aufrege,  ist es mir lieber egal. Liebe ist, wenn dich jemand frühmorgens anlächelt, obwohl du aussiehst, wie ein Waschbär auf Drogen Lass dich nicht unterkriegen, sei frech wild und wunderbar. Der leckerste Fisch ist immer noch das Schnitzel. Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreißen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Blumen vielleicht. Oder Gras. Gras geht. Ich bin nicht eingebildet. Mich gibt’s wirklich. Abenddämmerung ist wenn's mir abends dämmert, dass ich noch keine Hausaufgaben gemacht habe. Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer.
Bericht über das Schuljubiläum von Julius Die Augustinus-Schule hat im Jahr 2016 etwas zu feiern. Sie wird 50 Jahre alt und das wird mit dem Augustinustag und einer Schulfeier am 10. Dezember gefeiert. Eine große Schleife wurde um die Schule gebunden. Außerdem wurde eine goldene 50 an einen Eingang geklebt. Viele  Leute die mitfeiern wollen, werden eingeladen. Die Schüler haben Einladungen gebastelt, die an die Gäste verteilt werden. Es wurde eine 50 mit allen Schülern geformt und fotografiert. Wir bekamen Besuch von einem  Zirkus, bei dem die Kinder mitmachen durften. Am Ende gab es eine  Aufführung. Es hat super geklappt und alle Eltern waren stolz auf ihre Kinder. Manche Eltern haben eine DVD bestellt auf der sie Ihre Kinder sehen können.  Es gab auch einen Gottesdienst. Der fand am 7. Oktober um 10 Uhr auf unserem Schulhof statt. Die Eltern der Schüler waren dazu herzlich eingeladen. Nach dem Gottesdienst gab es wie immer ein Frühstück mit allen Lehrern und Schülern.